Aktuell!



Schokoladennikoläuse

Am Samstag vor Nikolaus, am 4. Dezember 2021, hat die CDU Uedesheim einfach so ohne besonderen Anlass an die Uedesheimer:innen Schokoladennikoläuse verteilt. Hierbei sind wir mit vielen ins Gespräch gekommen und konnten erneut deutlich machen, dass die CDU in Uedesheim die gestaltende Kraft ist.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 2112_Nikolaus-1024x768.jpg

Volkstrauertag 2021

Am Sonntag, dem 14. November 2021, dem diesjährigen Volkstrauertag, hat die CDU Uedesheim wie in den vergangenen Jahren der Toten aus den beiden Weltkriegen gedacht und am Kriegerehrenmal an der Rheinfährstraße einen Kranz niedergelegt.


Startschuss für eine Sport- und Freizeitanlage in Uedesheim

Ausgangspunkt hierfür war zunächst eine frühere Feststellung der Verwaltung, dass Uedesheim keinen eigenen Bolzplatz hat. Der sehr unebene und regelmäßig befahre Schützenfestplatz mit zwei Toren aus Metall erfüllt die Kriterien eines Bolzplatzes nicht und kann nur eingeschränkt als Ball-Spielwiese genutzt werden. Neben einem echten Bolzplatz soll in der neuen Anlage auch der bereits beantragte Calisthenics-Park für Outdoor-Fitness realisiert werden und zusätzlich noch Basketballkörbe sowie eine Skateranlage für Kinder- und Jugendliche ihren Platz finden. Der Stadtverordnete Stefan Crefeld betonte in seinem Antrag, dass der Bedarf im Ort bereits mehrfach durch die Bürger geäußert wurde und er sich auch weitere Angebote in dieser Anlage vorstellen könnte. Daher soll die Stadt kreativ denken und die Menschen in Uedesheim bei der weiteren Planung generationsübergreifend einbinden. Der CDU-Antrag erhielt im Bezirksausschuss großen Zuspruch und wurde mit weiteren Anregungen einstimmig auf den Weg gebracht. Darüber hinaus gab es den Vorschlag, dass die Sport- / Freizeitanlage sogar einen Bezug zur jüngsten Entscheidung des Unesco-Komitees haben könnte, mit der der nahe gelegene römische Limes am Rhein zum Welterbe erklärt wurde. Schließlich mussten sich auch die römischen Legionäre in Neuss mit verschiedenen sportlichen Übungen für ihren täglichen Dienst fit halten. Im nächsten Schritt geht der Planungsbeschluss aus dem Bezirksausschuss jetzt in die verschiedenen Fachbereiche der Stadt und in die entsprechenden Ausschüsse. Auch wenn es noch ein längerer Weg werden dürfte, war es für Crefeld ein sehr guter und wichtiger Schritt in die richtige Richtung für mehr Freizeitangebote im Ort.


Unser Landtagsabgeordneter Dr. Jörg Geerlings setzt seine Zuhörtour in Uedesheim fort

Am 26. Oktober 2021 kam unser Landtagsabgeordnete, Herr Dr. Jörg Geerlings, in den großen Saal der Rheinterrasse, um sich unsere Sorgen oder Anregungen anzuhören. Ein Großteil der Fragen zielte naturgemäß auf die Landespolitik, wobei die Uedesheimer*Innen natürlich am meisten interessierte, wie es mit dem Neubau der Fleher Brücke steht. Einen Termin konnte Dr. Geerlings natürlich nicht nennen. Weiterhin nahm die geplante Neugestaltung der unteren Rheinfährstraße einen großen Platz ein. Hier sehen die Anlieger nicht ein, dass sie für eine nicht gewollte Umgestaltung, an deren Planung sie noch nicht einmal beteiligt wurden, zahlen sollen.

In allen Themen, die Uedesheim direkt betreffen, wurde Dr. Geerlings von unserer Landtagsabgeordneten Katharina Reinhold und unserem Stadtverordneten Stefan Crefeld kräftig unterstützt. Alle gingen mit einem zufriedenen Gefühl nach Hause, dass sie mit ihren Fragen ernst genommen wurden.

Diese Veranstaltung unterstreicht wieder einmal, dass die CDU in Uedesheim bürgernah und die gestaltende Kraft ist.


Armin Laschet kam nach Neuss!


Bollerwagentour mit Hermann Gröhe:

Engagierte Wahlkämpfer zogen zusammen mit unserem Bundestagskandidaten Hermann Gröhe heute, am Freitag, den 3. September bei großer Hitze mit einem Bollerwagen durch Uedesheim und verteilten an den Haustüren Wahlwerbung. Bei der Gelegenheit wurde natürlich auch das persönliche Gespräch gesucht.


Nachbarschaftstreffen mit Hermann Gröhe bei Katharina Reinhold:

Am 31.08.2021 diskutierte unser Bundestagskandidat Hermann Gröhe sehr engagiert über viele bundespolitische Themen mit Uedesheimerinnen und Uedesheimern. Unsere Kreistagsabgeordnete und gleichzeitig stellvertretende Landrätin Katharina Reinhold hatte eingeladen. Unter anderem war auch unser Landrat, Herr Hans-Jürgen Petrauschke dabei.


Erfolgreiche Plakataktion

Am 14.8. hat ein schnelles Team für die Plakatierung zur Bundestagswahl in Uedesheim gesorgt:


Neuer Vorstand des Stadtverbandes Neuss der CDU:

Am 18. August 2021 wurde auf einer Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt:

Neuer Vorsitzender ist: Prof. Dr. Jan-Philipp Büchler ,

neue stellvertretende Vorsitzende sind Elke Schlangen und Ruth Sternemann-Böcking , sowie Axel Stucke .

Die weiteren Vorstandsmitglieder können Sie auf der folgenden Website finden: https://www.cdu-neuss.de/partei/parteivorstand/ .

Beisitzer sind unter anderen die Uedesheimer Katharina Reinhold und Prof. Dr. Jürgen Brautmeier .


Treffen mit Hermann Gröhe am 10. August auf dem Altwahlscheider Hof:

Unser Bundestagsabgeordneter und Kandidat für den Bundestag Hermann Gröhe im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern aus Uedesheim

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Groehe_Karte_QUER_Buergertreff_Uedesheim-10.8.-Seite_001-1024x512.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Groehe_Karte_QUER_Buergertreff_Uedesheim-10.8.-Seite_002-1024x512.jpg

R(h)einemachtag 2021

Trotz Pandemie konnte der diesjährige R(h)einemachtag, der 11. in Reihenfolge, am 3. Juli stattfinden. Trotz der großen Hitze nahmen rund 50 Helfer teil, wobei auch die DLRG kräftig beteiligt war. Nach dem Einsammeln des Mülls gab es kühle Getränke für alle, die mitgesammelt haben. Trotz der vielen Helfer war die gesammelte Müllmenge im Vergleich zu den Vorjahren klein. Ob das wohl bedeutet, dass die Uedesheimer*Innen weniger wegwerfen? Schön wär’s!


Breaking news:

Uedesheim hat ab Montag, dem 17. Mai ein eigenes Corona-Testzentrum!

Durch stetiges Bohren dicker Bretter ist es dem SV Uedesheim gelungen, ein Testzentrum nach Uedesheim zu bekommen. So, wie es auch der Bezirksausschuss und die CDU Uedesheim gefordert haben.

Es befindet sich im Sportlerheim neben dem Schützenplatz. Es hat geöffnet:

  • Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr,
  • Mittwoch von 07:00 Uhr bis 18:00 Uhr,
  • Samstag von 09:00 bis 13:00 Uhr.
  • Am Sonntag ist es geschlossen.

Termine lassen sich vor Ort oder unter www.vitasale-testen.de und 02131/4024324 buchen. 

Es wurde versichert, dass die Website jetzt auch für Uedesheim funktioniert.

(Stand: 27.05.2021)


SPD und Grüne stellen sich gegen Schützen, Sportler und Rettungswache in Uedesheim!

Im Rahmen einer hybriden Sitzung hat sich der traditionelle Bezirksausschuss Uedesheim (BZA VII) am 29. April 2021 konstituiert. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage erfolgte die Veranstaltung in Teilen in Präsenz im Rathaus und zusätzlich als Videokonferenz. Zum Vorsitzenden wurde Stefan Crefeld (CDU) einstimmig gewählt. Der im letzten September erneut direkt gewählte Stadtverordnete leitet seit 2011 den BZA Uedesheim. Er bedankte sich für das Vertrauen und wies auf die große Bedeutung des örtlichen BZA im Rahmen der Bürgerbeteiligung hin und erinnerte daran, wie intensiv sich die Bürger vor Ort für ihr Gremium eingesetzt hatten. Für Crefeld war es eine starke Botschaft, dass im November in nur zwei Tagen über 700 Unterschriften für den Erhalt des traditionellen BZA im Ort gesammelt wurden.

Neu im BZA war, dass sich zur weiteren Steigerung der örtlichen Beteiligung vor der Sitzung auch erstmalig bis zur vier Vereine oder Gremien mit Bezug zum Dorf um einen beratenden Sitz bewerben konnten; die Stadt und die Presse hatten zuvor aktiv dazu aufgerufen.

Bis zur ersten Sitzung hatten sich genau vier Bewerber beim Bürgermeister gemeldet. Neben dem örtlichen Heimatverein und der DLRG mit ihrer Rheinwache Uedesheim, war das der traditionelle Bürgerschützenverein sowie der SV Uedesheim als größter Sportverein im Ort. Für die meisten Teilnehmer war das eine klare Sache, nicht so für die Vertreter von SPD und Grüne.

Beide Parteien sprachen sich gegen die Schützen, die Sportler und die Rettungswache aus; nur der Heimatverein schien für Rot/Grün tragbar. Viele Fragezeichen hinterließen bei den Anwesenden sowie den zahlreichen Video-Teilnehmern insbesondere die Begründung der SPD, dass die Vereine in Uedesheim auch in anderen Verbänden in der Stadt vertreten seien und die DLRG auch ein Materiallager in Grimlinghausen hätte. Dem widersprach der Vorsitzende und betonte nachdrücklich die tiefe Verwurzelung der Schützen, Sportler und auch der Lebensretter im Ort, und dass genau das die Grundlage für eine verstärkten Bürgerbeteiligung ist. Er lobte die Bewerbungen der traditionellen Vereine und die Bereitschaft, sich noch aktiver für das Dorf einzubringen. Besonders die Schützen und die Sportler würden für einen großen Teil der Bürger*Innen sprechen und sind eine elementare soziale Säule in der Gesellschaft. Eine Ablehnung ist für Crefeld und die gesamte CDU nicht erklärbar und würde die Vereine vor den Kopf schlagen.

Im Ergebnis wurden die vier Bewerber in einer offenen Abstimmung durch die CDU mit ihrer Mehrheit gegen die rot/grünen Stimmen gewählt. Auch wenn der Stadtrat formell auf Vorschlag des örtlichen BZA die bis zu vier beratenden Mitglieder bestimmt, so ist doch das Votum aus Uedesheim eindeutig.


Der neue Bezirksausschuss Uedesheim tagt!

Wir haben unser Ziel erreicht; wir haben unseren Bezirksausschuss Uedesheim behalten!

Die konstituierende Sitzung findet am Donnerstag, dem 29. April ab 17:00 Uhr im Rathaus statt. Allerdings wird die Sitzung hybrid abgehalten: Ein Teil der Mitglieder trifft sich im Rathaus, um rechtswirksam abstimmen zu können. Die übrigen Teilnehmer sind online dabei und können selbstverständlich mit Reden beitragen.

Wegen des guten Abschneidens der CDU bei der Kommunalwahl in Uedesheim stellt die CDU-Fraktion 9 von 16 stimmberechtigten Mitgliedern. Hinzu kommen noch zwei beratende Mitglieder und bis zu vier beratende Vertreter der örtlichen Vereine.

Da, wie bei jeder Sitzung, eine Bürgerfragestunde voran und ans Ende gestellt wird, kann jeder Bürger und jede Bürgerin Fragen stellen. Wenn Bürger*Innen der Sitzung folgen oder Fragen stellen wollen, müssen sie sich über ZOOM anmelden:

Zoom-Meeting beitreten:

https://us02web.zoom.us/j/82878837924?pwd=V3BodnlZS0RDSU16Q2RzRnZ0WHIwUT09

Meeting-ID: 828 7883 7924

Kenncode: 335463

Wer noch kein ZOOM benutzt hat: Erst den Link anklicken und den ZOOM-Client herunterladen und installieren. Dann ZOOM aufrufen und zuerst die Meeting-ID und dann den Kenncode eingeben. Es gibt in der ZOOM-App auch die Möglichkeit, Lautsprecher/Kopfhörer und Kamera vorher zu testen.